Chronik - Kreis-Chor-Verband-Rhein-Mosel

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Gründung
Kreis-Chorverband Rhein-Mosel e.V.

Chronik

Die Geburtsstunde des Sängerkreises Koblenz-Land war der 15. September 1948. Auf Initiative des damaligen Landrates Jost kamen die Vertreter der Gesangvereine im Landkreis in Koblenz zu einer konstituierenden Sitzung zusammen. Bürgermeister Toni Daub aus Rübenach wurde zum ersten Vorsitzenden gewählt. Auf der offiziellen Gründungsversammlung am 04. Dezember 1948 erfolgte die einstimmige Annahme der erarbeiteten Satzung. Die Organe des Sängerkreises waren ab sofort:
a) der jährliche Delegierten-/Sängertag
b) der Vorstand
Sehr bald schloss sich der Sängerkreis dem Sängerbund Rheinland-Pfalz und dem Deutschen Sängerbund (DSB) an.

Die politische Umstruktuierung der Landkreise im Rahmen einer Verwaltungsreform in Rheinland-Pfalz brachte einige einschneidende Veränderungen mit sich. Durch Eingemeindungen von bis dahin selbständigen Orten kamen etliche Chöre zum Sängerkreis Koblenz-Stadt, während die Vereine aus den Orten der Untermosel aufgenommen werden konnten. Der Versuch, nach der Gebietsreform einen einheitlichen Sängerkreis Mayen-Koblenz zu bilden, war auf Dauer nicht durchführbar. Die Betreuung von über 90 Vereinen in einem breiten Flächenkreis konnte ein ehrenamtlicher Vorstand nicht bewältigen. Die seit 1980 bestehenden Kreisgruppen Mayen-Koblenz/Rhein-Mosel und Mayen-Koblenz/Mayen fungierten ab 1993 wieder als selbständige Sängerkreise.

In Anlehnung an die stattgefundenen Namensänderungen von Deutscher Sängerbund in „Deutscher Chorverband“ (DCV) sowie von Sängerbund Rheinland-Pfalz in „Chorverband Rheinland-Pfalz“ (CV RLP) war auch eine notwendige Namensanpassung für den Sängerkreis Mayen-Koblenz/Rhein-Mosel mit der neuen Bezeichnung „Kreis-Chorverband Rhein-Mosel e.V.“ (KCV RM) erforderlich. Der Beschluss dazu erfolgte einstimmig auf dem Delegiertentag am 23. April 2005 in Bassenheim.

Die Anzahl der Vereine und Chöre ergibt sich aus dem jeweils gültigen, aktuellen Anschriftenverzeichnis unter Zugrundelegung über Angaben zum Vereinsnamen, Vorsitzenden, Chorleiter und Probentag. Um die Verbundenheit der Chöre zu fördern, finden seit der Gründung des Sängerkreises bzw. Kreis-Chorverbandes im Wechsel Kreissängerfeste/Kreis-Chorfeste, alternativ Kreis-Chorkonzerte statt, wobei mit der Zeit durch die Ausrichtung von Verbandsgemeinde-Chorfesten ein Wandel eingetreten ist. Am 09. Dezember 1973 fand die Feier zum 25-jährigen Bestehen in der Stadthalle in Vallendar statt, und am 11. Oktober 1998 wurde das 50-jährige Jubiläum in der Stadthalle Weißenthurm gefeiert. Das 60-jährige Bestehen wurde mit einer beeindruckenden Jubiläums-Matinee am 31. August 2008 in der Stadthalle Vallendar begangen.

Grosse Verdienste um die Gemeinschaft haben sich in der Vergangenheit u.a. Toni Daub aus Rübenach, Ehrenvorsitzender Gottfried Müller aus Vallendar, Andreas Nickenig aus Mülheim, Ehrenmitglied Heinrich Sauer aus Bassenheim, Ehren-Kreischorleiter Adolf Wirz aus Urbar, Wolfgang Fink aus Weißenthurm sowie Landrat i.R und Ehrenmitglied Albert Berg-Winters erworben. Hans Becker aus Vallendar war 37 Jahre, von 1975 bis Ende 2011 1.Vorsitzender und vorher schon, von 1961 bis 1975 Geschäftsführer. Er erhielt durch die Ernennung zum Ehrenvorsitzenden am 14.01.2012 die verdiente Ehrung für diese insgesamt 51-jährige Vorstandstätigkeit. Germaine Bayer aus Weißenthurm für 37-jährige Vorstandsarbeit seit 1975, davon 34 Jahre als Schatzmeisterin bis Anfang 2012 und Heinrich Schmidt aus Weißenthurm für 15 Jahre seit 1997 als Pressereferent, Vertreter für den Bereich der Verbandsgemeinde Weißenthurm und für die Arbeitsübernahme im EDV-, Verwaltungs-, Geschäfts- und Schriftführerbereich bis Anfang 2012 wurden, ebenfalls am 14.01.2012 zu Ehrenmitgliedern ernannt.

Der Kreis-Chorverband ist bestrebt, die kulturelle Arbeit fortzusetzen. Dabei soll die Entwicklung einer stärker an die Zeit angepassten chorischen Konzeption eine Brücke zu jungen Menschen schlagen, um den Bestand der Chöre zu erhalten.

 
 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü